Wer schon immer einmal beginnen wollte einen Arduino zu programmieren, kann das sogenannte „Arduino-Bootcamp“ im Laber’s LAB besuchen. Dort lernt man an einem Tag die wichtigsten Grundlagen um dann alleine (oder mit FreundInnen) weiter basteln zu können.

Das Design des Tages ist zwar für die Maker-Bewegung etwas merkwürdig, weil es nicht auf Kooperation ausgelegt ist, sondern am Ende einen Wettbewerb mit Gewinner hat, aber das sollte Interssierte nicht hindern, weil es in Wien derzeit keine anderen Angebote in diese richtung gibt.

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier: http://events.laberslab.com/about/arduino/bootcamp/