Am Freitag, den 5. September 2014 veranstaltet die Grüne Bildungswerkstatt ein Symposium zum Thema „Lokal & High-Tech“. Dabei geht es um die Zukunft der Industrie in Europa und den Spagat zwischen LOKAL und GLOBAL. Dabei sind auch die neuen Technologien der Maker-Bewegung ein großes Thema.

Was die Grüne Bildungswerkstatt als notwendig erachtet ist, dass es Handwerk und Industrie vor Ort braucht, um lange Transportwege zu vermeiden und Abhängigkeiten zu reduzieren. Aber ihr ist unklar wie regionale Kreislaufwirtschaft und High-Tech vereinbar sind.

Hier hat sicher die Maker-Bewegung einiges beizutragen, auch wenn noch immer die großen Durchbrüche fehlen. Für alle die mitdiskutieren wollen, gibt es hier das Programm:

http://www.gbw.at/oesterreich/veranstaltungen/ereignisansicht/event/wiener-eroeffnungskonferenz-socioecological-reindustrialisation/